News

Judoturnier im Garten

- #Judo

Im Garten der Familie Schubert findet aktuell ein Judoturnier statt.
Auf der Matte geht es heiß her - Kampfrichterin Susanne behält einen kühlen Kopf, während Coach Reinhold seine Athleten anfeuert.

Bildergalerie

3
0

Vor 40 Jahren: Erste Judo Vereinsmeisterschaft

- #Judo

Bericht aus dem ONETZ vom 14.01.2021

https://www.onetz.de/sites/default/files/imagecache/ga-large/articlemedia/2021/01/14/f75eb841-855f-4b8b-a9a2-73110b902309_0.jpg

0
0

Neue Gürtelfarben für Judoka

- #Judo

Erst Mitte September hat das Training der Judoabteilung nach der langen Zwangspause durch Corona wieder richtig begonnen. Aber schon am 23. September und am 07. Oktober stellten sich insgesamt 13 Judoka einer Gürtelprüfung.
Prüfungsbeauftragter Thomas Kraus war in Eschenbach zu Gast und beurteilte das Können der Prüflinge. Unter seinen strengen Augen zeigten sie Falltechniken, Würfe und Festhalter vor und beschlossen die Prüfung mit einem Randori (Übungskampf). Bei den Großen stand zusätzlich die Kata, eine zeremonielle Wurfabfolge, auf dem Programm, die sie konzentriert eingeübt hatten. Thomas Kraus zeigte sich mit dem Gezeigten sehr zufrieden, sodass alle stolz die Urkunden und neuen Gürtel entgegennehmen konnten. Eine tolle Leistung, insbesondere nach der langen Trainingspause.
Den weiß-gelben Gürtel (8.Kyu) tragen jetzt Leon Frömel, Luca Gräbner, Max Hader, Leon Keil, Andreas Kißler, Manuel Roder und Tom Teschke. Mit dem gelben Gürtel (7.Kyu) schmücken sich Marc Milfort und Simon Tafelmeyer. Valentina Oquendo und Alex Müller absolvierten gleich zwei Prüfungen und erhielten zum Lohn den gelben beziehungsweise orangen Gürtel (5.Kyu). Edwin Arzich und Katharina Uhl nahmen den grünen Gürtel (3. Kyu) entgegen.
Mit den Athleten freut sich das Trainerteam aus den Familien Querfurth und Schubert.
Herzlichen Glückwunsch an die Prüflinge!

0
0

Trainingsbeginn der Judoka

- #Judo

Das Training der Judoabteilung beginnt nach den Ferien wieder. Durch Corona gibt es allerdings Einschränkungen:
In den ersten drei Wochen (09.09.-23.09.) findet das Training nur für Prüflinge statt. Die bereits vor der Trainingspause angesetzte Gürtelprüfung soll möglichst bald durchgeführt werden.
Im Anschluss sind wieder alle Judoka herzlich eingeladen, am Training teilzunehmen.
Interessierte Neulinge sind ab Oktober ebenfalls willkommen. Bitte nehmt vorher Kontakt mit den Trainern (siehe Rubrik "Training") auf, damit alle Bescheid wissen und die allgemeine Sicherheit gewährleistet werden kann.
Das Trainerteam freut sich darüber, dass das Training endlich wieder "richtig" beginnen kann - und auf viele bekannte und neue Gesichter. Gemeinsam leben wir Judo!

0
0

Training auf dem Sportplatz

- #Judo

Ab diesem Mittwoch trainiert die Judoabteilung wieder live auf dem Sportplatz.
Das Training findet für alle von 17-18 Uhr statt.

Dabei müssen die geltenden Hygienebestimmungen eingehalten werden.
Hier findet ihr die Dokumente, die für die Trainingsteilnahme auszufüllen sind:
hygienekonzept
gesundheitsbestaetigung
risikofragebogen

0
0

Training zu Hause

- #Judo

Das Training der Judabteilung findet aktuell wegen des Corona-Virus leider nicht statt.
Um trotzdem fit zu bleiben und den Sport nicht ganz zu vergessen, wird hier jede Woche ein kleines Trainingsprogramm für alle Judoka online gestellt. Die Übungen lassen sich ohne weitere Ausrüstung durchführen.
Viel Spaß dabei und bleibt gesund!
training-zu-hause-woche-1
training-zu-hause-woche-2
training-zu-hause-woche-3
training-zu-hause-woche-4
training-zu-hause-woche-5
training-zu-hause-woche-6
training-zu-hause-woche-7
training-zu-hause-woche-8
training-zu-hause-woche-9
video-fehlersuche
training-zu-hause-woche-10

1
0

Erfolgreicher Jahresabschluss für die Judoabteilung

- #Judo

Nun im Dezember geht das Trainingsjahr für die Judoabteilung zu Ende. Zum Jahresabschluss fanden noch einmal zwei oberpfalzweite Turniere statt.

Am 30. November nahmen zwei junge Eschenbacher Athleten am Top Ten-Ranglistenturnier in Sulzbach-Rosenberg teil. Marc Milfort und Gabriel Bleim kämpften in der Altersklasse U10 beziehungsweise U12 mit ihren Gegnern.
Marc musste gegen drei Kontrahenten antreten. Hierbei errang er einen souveränen Sieg durch zweimaligen Wurf und Festhalter und konnte auch in einem weiteren Kampf eine Wertung erzielen. Der dritte Platz war der Lohn für seine Anstrengungen. Gabriel bekam es in einer starken Gruppe mit vier Gegnern zu tun. Er kämpfte engagiert, konnte aber leider keine Wertung erringen und muss sich mit dem fünften Platz zufriedengeben.

Am 06. Dezember fand das traditionelle Nikolausturnier in Weiden statt. Hier traten vom SC Eschenbach Simon Tafelmeier, Marc Milfort, Elli Langolf und Liana Schunk an.
Für Simon war es der allererste Wettkampf. Er stellte sich motiviert seinen Gegnern und errang durch seinen Einsatz zweimal ein Unentschieden, da seine Gegner nicht punkten konnten. Nur in einem Kampf musste er sich geschlagen geben. So durfte er die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Marc gelang es wie schon beim letzten Turnier, einen seiner Gegner zu besiegen. Damit erreichte er den zweiten Platz. Auch Liana und Elli konnten je einen Sieg erringen, was ihnen beiden ebenfalls die Silbermedaille bescherte.
Die jungen Athleten freuten sich über den erfolgreichen Jahresabschluss und durften neben ihren Medaillen je einen Nikolaus mit nach Hause nehmen.

Beim Training am Mittwoch fand außerdem die alljährliche Weihnachtsfeier statt. In diesem Jahr trainierten die großen und kleinen Kämpfer gemeinsam. Bei Spielen, einem Parcours sowie dem Bauen von Menschenpyramiden kamen neben der Anstrengung auch der Spaß und das Miteinander nicht zu kurz. Zum Abschluss des Trainings verzehrten alle die mitgebrachten Plätzchen und tranken Kinderpunsch.
Die Judoabteilung freut sich auf eine weitere erfolgreiche Saison 2020.

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Bildergalerie

0
0

Junge Judoka punkten bei Ranglistenturnier

- #Judo

Am Sonntag, den 20. Oktober, war für die jungen Eschenbacher Judoka wieder Wettkampf angesagt. In Sulzbach-Rosenberg fand für die Kämpfer der U10 und U12 ein Ranglistenturnier auf Oberpfalzebene statt. Vom SC Eschenbach gingen drei Jungen und drei Mädchen an den Start.
Bei den Jungen traten Julian Walter, Lukas Lacher und Marc Milfort an. Lukas und Marc erreichten durch starke Gegenwehr in ihren Kämpfen vierte Plätze. Beide steigerten sich während des Turniers sichtlich. Marc gelang es sogar, mit einem Festhalter zu punkten sowie mit einem Wurf einen Sieg zu erringen. Julian besiegte seine drei Gegner souverän. Zweimal gewann er mit Fußwurf und Festhalter, einmal mit einem Schulterwurf. Er darf stolz die Goldmedaille tragen.
Die Mädchen vertraten Tilly Zaruba, Elli Langolf und Liana Schunk. Elli machte es ihren Gegnern nicht leicht, musste sich aber letzten Endes nach harten Kämpfen mit dem fünften Platz zufriedengeben. Für Liana war es das allererste Turnier. In ihrem zweiten Kampf errang sie mit einem erfolgreichen Wurf eine Wertung, konnte die Führung aber leider nicht halten. Trotzdem ist die Bronzemedaille der Lohn für ihre Anstrengungen. Tilly trat in derselben Gruppe wie Elli an. Gegen ihre Vereinskameradin gewann sie nur mit Kampfrichterentscheid. Zwei starken Gegnerinnen war sie trotz aller Anstrengungen nicht gewachsen, einen weiteren Kampf gewann sie aber klar mit einem Wurf. Der Lohn ist auch für sie der dritte Platz auf dem Treppchen.
Gemeinsam mit ihren Trainern Sandra und Larry Querfurth sowie Susanne Schubert freuen sich die jungen Athleten über den erfolgreichen Wettkampf.

Bildergalerie

2
0

Sechs Kämpfer bei Oberpfalzmeisterschaft

- #Judo

Am 21. September fand die Judo-Oberpfalzmeisterschaft für die Altersklassen U10 und U12 in Vohenstrauß statt. Vom SC Eschenbach stellten sich sechs junge Kämpfer der Herausforderung. Für drei von ihnen war es sogar der allererste Wettkampf.
Alle gingen eifrig in den Kampf und machten es ihren Gegnern nicht leicht. Marc Milfort und Lukas Lacher mussten sich leider trotz ihrer Anstrengungen mit dem 5. beziehungsweise 4. Platz begnügen. Elli Langolf wurde zweite, Tilly Zaruba belegte nach einem hart erkämpften Sieg durch Kampfrichterentscheid ebenfalls den zweiten Platz. Korbinian Wolf darf nach zwei souveränen Siegen die Silbermedaille tragen. Johannes Lobenhofer wurde kampflos Oberpfalzmeister, stellte sich aber in zwei Freundschaftskämpfen seinen Gegnern.
Die Trainer Sandra und Larry Querfurth sowie Susanne Schubert sind stolz auf die jungen Athleten. Das nächste Turnier steht schon am 20. Oktober an, wofür die Kämpfer eifrig trainieren.

Bildergalerie

4
0

Erfolge für junge Judoka bei Ranglistenturnier

- #Judo

Am 24. März traten drei Eschenbacher Judoka bei einem oberpfalzweiten Ranglistenturnier in Vohenstrauß an.
Bei den Jungen der Altersklasse U10 gingen Lukas Lacher und Julian Walter an den Start. Lukas machte es seinen Kontrahenten nicht leicht. Jedoch sank insbesondere im zweiten Kampf seine Konzentration, was sein Gegner ausnutzen konnte. So belegte er den dritten Platz.
Julian musste gegen drei Mitbewerber antreten. Er zeigte sich kämpferisch sehr stark, sodass er sich nur einmal unglücklich geschlagen geben musste. Mit seinem zweiten Gegner lieferte er sich einen harten Kampf, der schließlich unentschieden endete. Den dritten Kampf gewann er verdient mit einer Wurftechnik. Mit Stolz darf er die Silbermedaille tragen.
Bei den Mädchen kämpfte Lara Lacher. Mit großem Kampfgeist erzielte sie in ihrer ersten Begegnung ein Unentschieden und musste sich auch ihrer zweiten Kontrahentin erst nach starker Gegenwehr, insbesondere im Bodenkampf, geschlagen geben. Ihre Anstrengungen wurden mit der Bronzemedaille belohnt.
Die Trainer Sandra Querfurth und Susanne Schubert sind ebenfalls stolz auf die Leistungen ihrer Athleten und deren Mut, sich bei den Wettkämpfen den Gegnern zu stellen.

Bildergalerie

7
0

Neue Gürtelfarben für fünf Judoka

- #Judo

Am 13. Februar stellten sich aus der Judoabteilung Matthew Milfort, Luca Rupprecht, Katharina Uhl und Thomas Zaruba einer Gürtelprüfung. Thomas Kraus, der Prüfungsbeauftragte der Oberpfalz, kam persönlich nach Eschenbach, um den Athleten die Prüfung abzunehmen. Er beobachtete den gesamten Ablauf des Trainings und ließ sich dabei die Fallschule sowie die für den jeweiligen Gürtelgrad verlangten Würfe, Festhalter und Hebel demonstrieren. Jedoch nicht nur das Vorzeigen aus dem Stand war gefragt, es galt auch, die Techniken geschickt in Anwendungssituationen einzubetten. Immer wieder gab Thomas Kraus Tipps zur optimalen Anwendung. Den Abschluss des Ganzen bildeten Randoris (Übungskämpfe), in denen die neu erlernten Techniken im Kampf praktisch umgesetzt werden mussten.
Dann war es geschafft, und die Judoka warteten nervös auf die Worte des Prüfers. Schließlich verkündete Thomas Kraus, dass alle bestanden hatten, und lobte die Leistungen der Prüflinge.
Außerdem konnte er mit einer Überraschung aufwarten: Helmut Rupprecht, ein Neuzugang der Judoabteilung, hatte im Verlauf der Prüfung alle Techniken gezeigt, die für den ersten Gürtel gefordert werden. Deshalb wurden seine Leistungen ebenfalls gewertet, sodass er jetzt den weiß-gelben Gürtel (8. Kyu) tragen darf.
Alle Prüflinge bekamen unter Gratulationen Urkunden und ihre neuen Gürtel überreicht. Luca Rupprecht und Thomas Zaruba schmücken sich jetzt mit dem Orangegurt (5. Kyu), Matthew Milfort und Katharina Uhl erreichten den orange-grünen Gurt (4. Kyu). Trainer Larry Querfurth sowie die Partner der Prüflinge freuen sich mit ihnen über den Erfolg.

Bildergalerie

4
0

aktuelle Stellenanzeigen

aktuelle Termine

Aktionsbanner


Unser Sportheim

Griechisches Restaurant Saloniki
Telefon: 09645/1367

zum Sportheim

SCE bei Facebook