U13-Judoka kämpfen sich hoch bis zur Bayerischen

Drei Eschenbacher U13-Kämpfer qualifizierten sich für die Nordbayerische bzw. Bayerische Meisterschaft und konnten dort Platzierungen erringen.

Lennard Metzner war bei der Oberpfalzmeisterschaft leider krank, durfte aber als Nachrücker bei der Nordbayerischen in Hof starten. In der Gewichtsklasse -37kg stellte er sich der Konkurrenz. Von Beginn an zeigte Lennard tolle Einsatzbereitschaft und machte seinen Kontrahenten zu schaffen. Dennoch ging der erste Kampf verloren. Im zweiten Duell aber bewies er sein Können: Der Gegner konnte seinen Angriffen nichts entgegensetzen und Lennard sicherte sich klar den Sieg. Zum Abschluss bekam er es noch einmal mit einem starken Kontrahenten zu tun, gegen den er trotz aller Anstrengungen nicht punkten konnte. So erreichte Lennard insgesamt Platz 9 bei seiner ersten Meisterschaft auf nordbayerischer Ebene.

Ebenfalls neu in der Altersklasse U13 war Tom Teschke. Er ging wie Lennard -37kg an den Start, wo eine starke Konkurrenz vor allem aus dem Nürnberger Raum wartete. Auch wenn Tom seine Stärke und sein technisches Können einsetzte, war er dem ersten Gegner an Körperkraft unterlegen und musste sich geschlagen geben. In der Trostrunde aber machte sich die Anstrengungsbereitschaft bezahlt, Tom punktete mit mehreren offensiven Angriffstechniken und entschied den Kampf vorzeitig für sich. Der dritte Gegner jedoch war wieder besonders kampfstark, Tom konnte seine Techniken nicht durchsetzen und unterlag dadurch. Wie auch Lennard belegte er den neunten Platz.

Bei der Bayerischen Meisterschaft am nächsten Wochenende in Wörth a.d. Donau durfte er jedoch als Nachrücker starten. Das erste Duell konnte sein Kontrahent für sich entscheiden, und im zweiten Kampf geriet Tom zunächst mit einer kleinen Wertung in Rückstand. Dann aber sammelte er seine Kräfte und setzte sich offensiv zur Wehr. Schließlich gelang ihm eine Hüfttechnik und aus dem anschließenden Festhalter konnte sein Gegner nicht entkommen. Das brachte den Sieg. Der dritte Kontrahent hatte einen ähnlichen Kampfstil wie Tom, beide griffen immer wieder mit Eindrehtechniken an. Nach einigem Hin und Her und vielen neuen Ansätzen gelang es dem Gegner, eine Technik bis zum Ende zu führen und damit zu punkten. So erreichte Tom auch auf der Bayerischen Meisterschaft den neunten Platz in der voll besetzten Gewichtsklasse.

Marc Milfort trat auf der Nordbayerischen und Bayerischen Meisterschaft in der Gewichtsklasse -55kg an. In Hof absolvierte er durch ein Freilos nur zwei Kämpfe. In beiden Duellen beschäftigte er seine Kontrahenten, griff immer wieder mit Fußwürfen und Hüfttechniken an und zeigte sich aktiv. Trotzdem gelang ihm keine Wertung. Im ersten Kampf entschieden die Kampfrichter nach Ablauf der Kampfzeit für Marcs Gegner, da dieser etwas bessere Aktionen hatte. Im zweiten Duell bekam sein Kontrahent sogar eine Strafe wegen Passivität, trug aber nach einer etwas unverständlichen Entscheidung den Sieg davon. Dennoch erreichte Marc Platz sieben und damit die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft.

In Wörth konnte er am nächsten Wochenende sein Können beweisen. Nach einer Auftaktniederlage gegen einen starken Kontrahenten ging er im zweiten Kampf konzentriert und mit vollem Einsatz auf die Matte. Schließlich gelangen ihm eine Hüfttechnik und ein Festhalter im Boden. Dadurch entschied er das Duell für sich. Der dritte Kampf ging fast über die komplette Kampfzeit und Marc musste seine Ausdauer unter Beweis stellen. Bis zum Schluss blieb er aktiv und griff unermüdlich an, was seinem Kontrahenten immer wieder Strafen wegen Inaktivität einbrachte. So belohnte sich Marc mit dem Sieg. Das kräftezehrende Duell machte sich aber im Nachhinein bemerkbar: Trotz guter Chancen und Wurfansätze musste der Eschenbacher den Kampf gegen den ausgeruhten Kontrahenten verloren geben. Dennoch hat er sich den siebten Platz auf der höchsten Ebene in seiner Altersklasse verdient.

Alle drei Eschenbacher Kämpfer sammelten wertvolle Erfahrungen beim Blick über die Grenzen der Oberpfalz hinaus und können stolz auf ihre Leistung in der Meisterschaftsrunde sein. Gratulation!

Bildergalerie

3
0

<< zurück zur Übersicht

aktuelle Stellenanzeigen

Aktionsbanner

SCE bei Facebook