Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz unterstützt Rasenmähroboter-Aktion des SCE

BERICHT AUS DEM ONETZ VOM 13.11.2019

https://www.onetz.de/oberpfalz/eschenbach/maeh-roboter-dank-crowdfunding-id2896569.html?fbclid=IwAR2E95OfAUX9mfsJX-qzF86Vx81hsPHhSCFss_MDRxys5TNTIAXrIaIxSz8#.XcxWwbd1LYY.facebook

Mäh-Roboter dank Crowdfunding
"Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele": Unter diesem Motto erreicht auch der SC Eschenbach einen beachtlichen Erfolg. Auf dem Sportplatz werden künftig Rasenmäh-Roboter eingesetzt.

Der Verein hatte sich entschlossen, für die Anschaffung bei der Crowdfunding-Aktion der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz mitzumischen und so Spendengelder zu sammeln. 13 Spender und 54 im Netz registrierte Fans waren es schließlich, die das SCE-Projekt anschoben.
Ziel war es, 5000 Euro an Spenden für den Kauf von Rasenmäh-Robotern für die Sportplatzpflege zu sammeln: für die Verantwortlichen um geschäftsführenden Vorstand Thomas Mikolei und Martin Neukam, Organisator für Gebäude- und Platzpflege, ein wichtiger Baustein für die gewaltigen Unterhaltskosten für das Vereinsareal mit seinen Rasenspielfeldern, Soccer-Arena und gleich drei Gebäuden. Auch der Spielbetrieb mit neun Junioren- und drei Seniorenmannschaften belastet die SCE-Kasse. Da wird jeder Euro dankbar angenommen - erst recht, wenn vierstellige Summen winken.

Zukunftsgerichtet sind die Überlegungen des Sportclubs zur Platzpflege. Um die ehrenamtlichen Helfer zu entlasten, planen Mikolei, Neukam und die anderen Verantwortlichen die Anschaffung von Mäh-Robotern. Eine teure Angelegenheit, wie beide SCE-Funktionäre erklärten. Doch der Kauf lohne sich schon mit Blick auf die nachlassende Bereitschaft zu Freiwilligen-Einsätzen auf dem Sportgelände. Zudem ermögliche der Einsatz von Robotern eine umweltfreundliche Gesamtbetrachtung, betonte Martin Neukam.
Die kann der Verein nun realisieren: Er schaffte es, in der knapp dreimonatigen Spendenphase auf der Crowdfunding-Plattform der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz alle Bedingungen zu erfüllen. Ein toller Erfolg, wie der amtierende SC-Vorsitzende Thomas Mikolei anmerkte. Er dankte den Unterstützern und Fans.
Für jeden Spender, der mindestens fünf Euro auf das Sonderkonto überwies, legte die Bank noch einmal die gleiche Summe dazu: "Ein Segen für die Vereine", bekräftigten in der Filialdirektion in Eschenbach Regionalmarktleiter Stefan Schedl und Filialleiter Richard Götz die Vorgehensweise. Dieser „Segen“ macht sich in Heller und Pfennig bemerkbar - auch für den Sportclub. Dessen Projekt überschritt die Spenden-Schallmauer von 2500 Euro. Die Folge waren weitere 2500 Euro aus den Geldmitteln der Band zur Förderung gemeinnütziger Vereine sowie kultureller und sozialer Institutionen.
Stefan Schedl verwies bei der Übergabe des symbolischen Schecks über genau 5025 Euro auf bisher 19 erfolgreiche Aktionen mit 434 Unterstützern und einem Spendenaufkommen von über 83.000 Euro. Erleichtert zeigte sich SCE-Boss Thomas Mikolei: „Ohne diese zündende Idee der Bank wäre die Anschaffung von Mäh-Robotern ein Wunschtraum geblieben.“

Bildergalerie

0
0

<< zurück zur Übersicht

aktuelle Stellenanzeigen

aktuelle Termine

Aktionsbanner

Projekt Soccerarena

Mehr erfahren

Unser Sportheim

Griechisches Restaurant Saloniki
Telefon: 09645/1367

zum Sportheim

SCE bei Facebook